Über mich


Gerne in der Natur unterwegs
Gerne in der Natur unterwegs

Ich bin eine leidenschaftliche Hobbyfotografin mittleren Alters, glücklich vergeben, die während ihrer Ausflüge, ob mit Motorrad, Fahrrad oder per Pedes, nicht gerne auf ihre Kamera verzichtet :o)

Durch das Fotografieren versuche ich immer wieder den Blick auf meine Umwelt und die Natur zu schärfen.

Begonnen mit der Fotografie habe ich im zarten Alter von ca. 10 - 11 Jahren. Zu meinem Geburtstag bekam ich eine "Ritsch-Ratsch"-Kamera, eine Pocketkamera, die man zum Auslösen der Fotos zusammenschieben musste, geschenkt. Diejenigen, die älteren Jahrgangs sind, wissen wahrscheinlich, wovon ich spreche. Dass die Verwacklungsgefahr hierbei relativ hoch war, sei so nebenbei erwähnt! Bei meinem Kindergeburtstag in Opas Garten wurde diese Kamera direkt eingeweiht. Die Bilder, die dann dabei herausgekommen sind, waren recht sonderlich, denn es waren nur die Beine meiner Freunde zu erkennen. Hier wurden die Persönlichkeitsrechte bereits im frühkindlichen Alter gewahrt, denn die dort zu sehenden Personen konnte man nur an den getragenen Socken identifizieren. Früh übt sich :o)

Als ich älter wurde, durfte ich hin und wieder Großvaters gute Kamera ausprobieren.

Mit 16 Jahren wurde mein Sparschwein geplündert und von diesem Geld kaufte ich mir meine erste Spiegelreflexkamera, eine Minolta X-300. Mit zwei weiteren Freunden zog ich durch die Lande und machte viele Fotos als Dias.

Mit und mit sparte ich mir meine nächste Spiegelreflexkamera zusammen und als es endlich soweit war und ich das Geld beisammen hatte, tauschte ich meine Minolta gegen eine Nikon F 601 in einem Fotoladen ein. Dazu wurden Schritt für Schritt weitere Objektive, wie Tele- und Weitwinkelobjektiv, Filter etc. zugelegt und ein vernünftiges Blitzlicht durfte dann auch nicht fehlen.

Nach einer längeren Auszeit kamen im Zuge der fortschreitenden Technologisierung und des Computerzeitalters die ersten Digitalkameras auf. Ich war damals noch nicht so ganz überzeugt und ließ einige Zeit verstreichen, bis ich dann meine Analogkamera verkaufte und mir zunächst eine gebrauchte Digitalkamera zulegte. Was mich daran begeisterte, war, dass das Ergebnis direkt auf dem Computer sichtbar war und dass schlechte Bilder sofort ausgemustert werden konnten und vor allem dass eine Fotofilmlänge keine Rolle mehr spielte und die Anzahl der Aufnahmen, die gemacht werden konnten, einem endlos erschienen. Die Vorzüge waren nicht zu übersehen: Kleine, handliche Kameras, tolle Bildqualität etc...

Zurzeit begleitet mich eine Sony Alpha 77 auf meinen diversen Unternehmungen.

 

"Fotografieren gibt einem die Möglichkeit,

den ewigen Moment/das ewige Jetzt in einem Augenblick bildlich festzuhalten."

 (von der Homepageinhaberin)

Weitere Hobbys sind Motorrad- und Fahrradfahren, Walken, Musik, Lesen und das Arbeiten im Garten...

www.manus-motobiketours.de
www.manus-motobiketours.de
www.radfahren-selfkant.de
www.radfahren-selfkant.de


"Wer sich für die Natur keine Zeit nimmt, wird sie auch nie richtig verstehen lernen."

(Homepageherausgeberin, *1966)

 

Auf meinem Blog wird einmal wöchentlich ein Bild präsentiert und mit Sprüchen, Wissenswertem oder Geschichten dokumentiert. Die hier gezeigten Bilder sind in meiner Heimat tief im Westen Deutschlands entstanden. Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Naturfotografie. Der Blog soll zum Nachdenken, "In-sich-"Ruhen und Genießen der herrlichen Landschaft dienen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und Schauen...

 

(Info: Alle Bilder lassen sich beim Weiterlesen der Artikel per Anklicken vergrößern.)

 

Fotografieren im Westen-meine Fotowelt