Fotos

 

"Die Seele hat die Farben Deiner Gedanken."

(von Marcus Aurelius, röm. Kaiser & Philosoph, 121-180 n. Chr.)                                

             


Idyllische Herbstmomente
Idyllische Herbstmomente

 

 

Fototour 40:

 

Der Himmel ist wolkenverhangen. Ein böiger Wind fegt über das Land und sorgt dafür, dass sich hin und wieder mehr oder minder große Wolkenlücken bilden. Diese ermöglichen der Sonne, ihre Strahlen ungehindert auf die Erde scheinen zu lassen. Die Lichtverhältnisse verändern sich im Minutentakt. Verschiedene Farbtöne zieren die Landschaft...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Landschaftsfarbtöne":

(Info: Alle Bilder lassen sich per Anklicken vergrößern)

 

 

Auf meiner Tour komme ich an einem Waldstück vorbei. Ein schmaler Weg führt mich durch ihn hindurch. Die Blätter wehen heftig im Wind und klammern sich mit allerletzter Kraft an ihren lebensspenden Ort....

 

"Wald & Wind":

 

 

Der Oktober neigt sich dem Ende zu. Golden war er nicht, aber es gab ab und an goldige Momente, die die prächtigen Herbstfarben der Natur preisgaben....

 

"Herbstfarben...":

 


Ein herrlicher Morgen
Ein herrlicher Morgen

 

 

Fototour 39:

 

Es ist ein schöner Sonntag. In der Früh scheint die Sonne von einem blauen Himmel herunter, keine Wolke ist zu sehen. Die Temperaturen sind recht kühl, die Luft klar, denn es hat in der Nacht noch ordentlich geregnet.

 

(Info: Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern)

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kunterblatt:

 

 

 

 

 

 

Ich befinde mich mitten in einem Waldstück. Es gibt hier und dort Lücken, die wie Fenster eines großen Hauses das Tageslicht hindurchlassen. Sonst ist es recht dunkel, der Boden feucht. Er wird von unzähligen Blättern unterschiedlicher Farbgebung bedeckt, so dass er einem bunten Flickenteppich ähnelt. Viele Blätter sind durchlöchert, manche gleichen menschlichen Gesichtern.

 

 

 Lichtlücken:


 

 

Ein anderer Teil des Waldbodens ist mit Farnen bedeckt....

 

Als ich tiefer in den Wald eindringe, zeigen die Pilze durch ihre verschiedensten Formen und Variationen ihre Artenvielfalt. In toten und noch lebenden Baumstämmen finden sie ihren geeigneten Lebensraum, aber auch aus dem Boden kommen sie hervor. Bei genauerem Hinschauen offenbaren sich mir Arten, die mir völlig fremd sind. Es hat den Anschein, als ob sie aus einer völlig anderen Welt stammen. Zu der großen Pilzwelt gesellen sich Moose und ummanteln Stämme und Wurzeln. Sie schmücken diese mit diversen Grüntönen und verpassen ihnen einen frischen Look.

 

Bodenperspektive:

 

Dort, wo die Strahlen hindurchscheinen, gibt es teilweise Brillantes zu entdecken....

 

Die Natur - unendliche Vielfalt!
Die Natur - unendliche Vielfalt!

 

 

 

 

 

 

Ein Satz von Star Trek kommt mir in einem Moment in den Sinn. Kurzerhand formuliere ich ihn auf die bestehende Situation um: Die Natur - unendliche Vielfalt!

 

 

 


Die toten Arme der alten Eiche
Die toten Arme der alten Eiche

 Fototour 38:

 

Der Tag ist trüb und grau. Eine dichte Wolkendecke bedeckt den Himmel. Ein leichter Wind weht, so dass manchmal lichte Flecken am Firmament entstehen und dafür sorgen, dass ein wenig mehr Helligkeit ins Land dringt. Sie sind wie große Dimmer, die mal mehr mal weniger Licht in den Raum scheinen lassen. Der Regen der letzten Tage hat die Wiesen in ein neues frisches Grün getaucht. Auch die Bäume scheinen nach der langen Trockenheit aufzuatmen. Trotz der schlechten Lichtverhältnisse nehme ich die Kamera mit und bin gespannt, mit welchen Dingen die Natur mich heute überrascht.

Ich komme an einer Kuhweide vorbei. Am Rand befinden sich mehrere alt ausgediente Badewannen, die als Riesen-Trinknäpfe für die Kühe aufgestellt sind. In einer dieser Wannen längst vergangener Tage hat es sich ein Frosch bequem gemacht und genießt dort seine Schwimmrunden...

 

 

(Info: Die Fotos können durch Anklicken auf das Kreuz vergrößert werden)

 

 

 

 

Ich gehe weiter den Weg entlang und lasse mich treiben. Ich passiere eine Baumallee, die mich in ihren Armen willkommen heißt und mit ihrer Schönheit beglückt. Es ist still an diesem Ort. Ich höre nur die Blätter rauschen. Plötzlich knackt es weiter vorn  in den oberen Kronen. Ein lautes Krachen warnt davor, dass sich ein Ast gerade löst. Ich schaue nach oben und sehe, wie ein hölzerner Arm zu Boden fällt. Obwohl der Wind nicht stark ist, hat dieser doch gereicht, um die Trennung dieses treuen Bundes zwischen Baum und Ast zu vollziehen....

(Info: Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern)

 

Die Allee
Die Allee

 

Ich schaue mich nun nach etwas Buntem um und werde fündig. Ein ausgetrockneter Wassergraben bildet eine natürliche Grenze zwischen einem Feld- und einem Waldgebiet. Der Waldboden ist vollständig mit Adlerfarn bedeckt. Dieser fängt sich langsam an zu verfärben und sorgt durch die unterschiedlichen Stadien für eine bunte Farbenpracht.

Bunte Farn-Schönheiten
Bunte Farn-Schönheiten

 

Ich bleibe eine Weile stehen und genieße diesen wunderbaren bunten Augenblick. Ich mache weitere Aufnahmen der Farn-Gegend, bevor ich mich wieder auf den Weg mache...

 

Der Graben, der zurzeit kein Wasser führt, gibt nun sein Inneres preis: Äste, verdorrte Baumpilze und sogar ein ganzer Baumstamm liegen dort. An der oberen Kante der Böschung befinden sich umgefallene Bäume und abgebrochene Stämme. Sie bilden neue Lebensräume für viele diverse Tierarten.

(Info: Durch Anklicken auf das Kreuz lassen sich die Bilder vergrößern)

 

Die "Cinque Terre" der Pilze
Die "Cinque Terre" der Pilze

 

 

 

Die Nässe der vergangenen Tage hat dafür gesorgt, dass auch Pilze ihre Fruchtkörper an den verschiedensten Stellen zum Vorschein bringen. Ihr Artenreichtum ist wichtig für das natürliche Ökosystem.

Ich begebe mich langsam Richtung Heimat. Viel Wohltuendes kann ich von dieser Tour mitnehmen: Mit guten und bunten Gedanken kehre ich heim. Die Natur hat mich wieder reichlich beschenkt....


Unterwegs in der Natur
Unterwegs in der Natur
Auf Fototour
Auf Fototour

"Wer sich für die Natur keine Zeit nimmt, wird sie auch nie richtig verstehen lernen."

(Homepageherausgeberin, *1966)

 

"Naturaufnahmen mit Sprüchen & kleinen Texten": Bilder werden  mit Sprüchen, Zitaten oder kleineren Texten kombiniert. Die hier gezeigten Bilder sind in meiner Heimat tief im Westen Deutschlands entstanden. Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Naturfotografie. Es soll zum Nachdenken, "In-sich-"Ruhen und Genießen der herrlichen Landschaft dienen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und Schauen...

 

(Info: Alle Bilder lassen sich per Anklicken vergrößern)

 

Fotografieren im Westen-meine Fotowelt