Fotos

Warum summen Hummeln? - Weil sie den Text nicht kennen!

(Ein Kalenderspruch)                                                                          

                                                                      


Ein Kohlweißling ruht auf einem Grashalm
Ein Kohlweißling ruht auf einem Grashalm

Fototour 44:

 

Ich bin mit meiner Kamera im NSG "Höngener und Saeffeler Bruch" und auf den umliegenden Feldern unterwegs. Es ist warm. Schleierwolken bedecken den Himmel. Die Sonne scheint sich hinter einer Milchglasscheibe versteckt zu haben. Das Tageslicht ist eher trüb denn klar. Ein Landregen würde der Landschaft zurzeit gut tun, denn die Felder sind trocken und staubig und den Pflanzen dürstet es regelrecht nach Wasser.

Das NSG gleicht phasenweise einem Urwald, mancherorts ist es nicht passierbar und es bleibt mir nichts anderes übrig als umzukehren. Umliegende Felder, die teilweise nicht bewirtschaftet wurden, haben sich in Wildwiesen verwandelt, wo beispielsweise Gräser, Acker-Kratzdisteln oder Wilde Malven sich ausbreiten und dafür sorgen, dass Schmetterling und Co. genügend Nahrung finden......

 

 

 

"Tolle Eindrücke kleiner Naturparadiese":

(Bilder lassen sich per Anklicken vergrößern)

 


Der Tag erwacht
Der Tag erwacht

 

 

 

Fototur 43:

 

Früh morgens sind die Temperaturen recht kühl, aber angenehm. Auf meinem Streifzug durch die Felder bin ich mit meinem Hund unterwegs und genieße die morgendliche Ruhe. Feldlerchen singen und begrüßen den Tag.

Heute wird es wieder warm...

 

 

 

 

 

 

 

Ein Marienkäfer hat die Nacht auf einem Grashalm verbracht
Ein Marienkäfer hat die Nacht auf einem Grashalm verbracht
Am frühen Morgen sind die Spinnennetze im Feld noch gut zu erkennen
Am frühen Morgen sind die Spinnennetze im Feld noch gut zu erkennen

 

Am Nachmittag ist es sommerlich warm. Auf einem abgemähten Feld versteckt sich eine Stockente und ruht sich dort aus. Das Heu bietet ihr ein gutes Polster. Am Feldrand direkt in der Nähe des Waldes ist ein Reh unterwegs und sucht nach der geeigneten Futterstelle...

 

 

Am Abend lohnt wieder der Blick aus dem Fenster. Eine Kohlmeisenfamilie lebt in unserem Garten. Zurzeit ziehen die Alttiere ihre Jungen auf und bringen ihnen die wichtigen Dinge des Lebens bei, z.B.: Wie kommt man am besten an einen Sonnenblumenkern?

 

Und so geht`s!

(Der Altvogel unten im Arbeitsmodus, der Jungvogel schaut oben zu)


Der erste Juni Morgen
Der erste Juni Morgen

Fototour 42:

 

Der erste Juni Morgen beginnt sehr stimmungsvoll: Dunst liegt wie ein großer Schatten über dem Land. Im Osten lässt der Himmel einen kleinen Platz frei, um den Tag mit einem sichtbaren Sonnenaufgang zu beginnen. Bald verschwindet der wärmende Stern jedoch wieder. Erstes Donnergrollen im Hintergrund verrät, dass es bald zu regnen anfängt...

 

 

 

 

 

 

 

"Morgenpanorama":

(Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern)

 

 

"Schon einmal aus dem Fenster geschaut? Ein Buntspecht hat Hunger!"

(Bilder lassen sich per Anklicken vergrößern)

 



"Wer sich für die Natur keine Zeit nimmt, wird sie auch nie richtig verstehen lernen."

(Homepageherausgeberin, *1966)

 

Auf meinem Blog wird in regelmäßigen Abständen ein Bild präsentiert und mit Sprüchen, Wissenswertem oder Geschichten dokumentiert. Die hier gezeigten Bilder sind in meiner Heimat tief im Westen Deutschlands entstanden. Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Naturfotografie. Der Blog soll zum Nachdenken, "In-sich-"Ruhen und Genießen der herrlichen Landschaft dienen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und Schauen...

 

(Info: Alle Bilder lassen sich beim Weiterlesen der Artikel per Anklicken vergrößern.)

 

Fotografieren im Westen-meine Fotowelt