Feuchtwiesen & Wildgänse

Eine Feuchtwiesenlandschaft
Eine Feuchtwiesenlandschaft

 

Ich höre von Weitem ein lautes Geschnatter. Es müssen Wildgänse sein. Ich folge diesen Lauten und begebe mich in ein Gebiet, wo sich im Winter regelmäßig Feuchtwiesen bilden, wenn es zuvor reichlich geregnet hat. Diese gleichen kleinen Seenlandschaften und werden gerne von  Wasservögeln angeflogen.

 

 

 

Und in der Tat: Ich entdecke eine kleine Gruppe von Gänsen. Darunter sind Bläss-, Grau- und Nilgänse.

Auch wenn ich nicht das große Tele dabei habe, macht es viel Freude, die Wildvögel zu beobachten und sie mit gebührendem Abstand, um sie nicht zu stören, aufzunehmen. Schon allein diese großartigen Tiere zu sehen, macht mich glücklich und ich bin sehr gespannt, wie viele noch in der Winterzeit zu uns kommen werden, um hier für eine kleine Weile vor ihrem Weiterflug zu rasten.

 

Erste Wildgansaufnahmen in den Feuchtwiesen am "Hohbruch":

(Alle Bilder  wurden mit der Sony RX10 MI aufgenommen & lassen sich durch Anklicken vergrößern)

 

"Wer sich für die Natur keine Zeit nimmt, wird sie auch nie richtig verstehen lernen."

(Homepageherausgeberin, *1966)

 

 


Fotografieren im Westen-meine Fotowelt